Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 09:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: So 5. Okt 2014, 13:55 
Offline

Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:11
Beiträge: 145
Hallo

Nachdem ich seit Monaten leide das einer meiner 3 SDM Objektive nach Lust & Laune zickt, und letzte Woche definitiv nicht mehr fokussierte, habe ich mich ins Internet nochmals Schlau gemacht.

Es gibt diverse mögliche vorschlagen zur Reparatur dieser defekte Linsen, aber ich traute mich nicht zu das ganze Teil zu zerlegen. Dann bin ich auf eine Chinesische Seite auf ein interessanten Hinweis gestossen (Ein Föhn)
Ein User hat alles mögliche 3 Optionen probiert und nichts funktionierte. Dann hat er die Linse mit ein Haar-Föhn erhitzt und das Problem war behoben.

Daraufhin habe ich meine Föhn mal genommen und durch den Blende-Schlitz am Bajonett mal ein paar Minuten mit leichte Hitze geföhnt! Bingo ;-))) Die Linse funktioniert wieder. Bin ich froh.

Was kann dies aber bedeuten.Vermutlich ist nicht die Elektronik in SDM-Motor schuld an dieses elendiges problem was tausende Pentax Benutzer weltweit nervt sonder eher ein Problem dass das Fett der Zahnräder der SDM-Steuerung zu "Hard" geworden ist.

Hat jemand mal alles soweit auseinander geschraubt und ist dort Fett begegnet. Auf die diverse Bilder in die Blogs sehe ich nicht fett, so ich dachte das es nur selbschmierenden Nylon-Zahnräder hat.

Wenn wirklich das Fett schuld ist, wäre es doch wirklich wünschenswert das Pentax (Ricoh) eine Rückruf Auktion startet. Das kostet nicht keine Teile sonder nur ein Mitarbeite der einige Wochen freigestellt wird um diese Aufgaben zu erledigen.

Gruss
Gérard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: So 5. Okt 2014, 15:10 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Nov 2012, 20:38
Beiträge: 1095
Wohnort: 28832 Achim
Interessante Reparatur, aber ... wenn sich das Objektiv wieder abkühlt, wird auch langsam das Fett (wenn es denn die Ursache ist) wieder "steifer". Das kann durchaus einige Zeit dauern, dann müsste wieder der Föhn ran. Du hast recht, eigentlich muss es ausgetauscht werden.

Berichte mal weiter!

_________________
Gruß aus der Stadt Achim bei Bremen

Peter



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: So 5. Okt 2014, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2012, 00:30
Beiträge: 383
Wohnort: Essen
hab ich etwa was von nem foen gehört....?! :mrgreen:

denke nicht dass es am fett liegt.
idr. sind in solchen geräten selbstschmierende messing- oder kunststoffgetriebe verbaut.
vermute eher, dass problem ist der motor selber. man kann ihn ja auch mit nem schraubendreher fixen. denke das teil läuft ein und setzt sich irgendwie fest.
und egal ob mechanische gewalt oder kurzfristige ausdehnung durch wärme, beides macht den motor/ die welle wieder freigängig....
zumindest bis zum nächsten mal ;)

_________________
turbofoen.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: Mi 8. Okt 2014, 14:27 
Offline

Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:11
Beiträge: 145
Hallo pstenzel

Ich heute wieder die Linse an K3 montiert und auf anhieb hat es funktioniert. Also die Föhn-Lösung ist doch etwas langlebiger ;-)

Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: Mi 8. Okt 2014, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Jun 2013, 19:10
Beiträge: 2088
interessant :2thumbs: :hat:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: Mi 8. Okt 2014, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Dez 2011, 16:55
Beiträge: 3125
Wohnort: vor den Toren Stuttgarts
Ich finde das auch interessant, da mein 50-135er jetzt zweimal bei Maerz war - leider ohne dauerhaften Erfog :no: Es zickt schon wieder und inzwischen habe ich den Spaß an meinem Lieblingsobjektiv ziemlich verloren.
Deshalb meine Frage an Gerard_Dirks: Wie genau hast du das gemacht?

_________________
Gruß Evelyn


"Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne."
Blaise Pascal (1623 - 1662)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: Mi 8. Okt 2014, 23:08 
Offline

Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:11
Beiträge: 145
Hallo macoldie

Ich etwa 3min mein Föhn genommen und auf die tiefste Stufe warme luft in den Schlitz für die Blende geblasen (etwa 20cm Distanz, ich wollte nicht das irgend ein Plastik Teil schmelzen wurde. Der Motor ist auf die Stelle wo das Goldigen "smc Pentax DA*" Logo montiert ist.

Gruss
Gérard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2016, 14:43 
Offline

Registriert: Di 22. Mär 2016, 19:47
Beiträge: 27
Ich habe schon seit langem die Vermutung, daß das SDM Problem mit der Temperatur zu tun hat. Weil ich mein 16-50 nicht zum 2.Male mit 300 Euronen Reparaturkosten vergolden will, habe ich gestern die -Fön Reparatur- versucht. Ich konnte es kaum glauben, fühlte meine Vermutung aber bestätigt, daß der jeweilige Temperaturzustand beim 16-50 Desaster eine Ursache ist. Denn nun funzt auch meine Linse wieder. Auch einen Tag später. Quintessenz? Reisefön ins Urlaubsgepäck und gut isses. Anderseits zeigt es das ganze Elend an, was Pentax seinen Kunden antut mit dieser verfuschten Konstruktion. Das Objektiv ist beliebt auch bei mir. Ich behalf mich meistens mit der M Einstellung. Die Optik kann ja nichts dafür, daß die Mechanik eine solche Malaise hat. Versuch macht klug heißt ein Bonmot aber vorsichtig nicht zu dicht ran mit dem Fön, vielleicht auch mal zwischendurch eine Pause machen. !!!!!!!es ist immerhin die chinesische Variante !!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 20:55 
Offline

Registriert: Di 30. Jan 2018, 20:49
Beiträge: 1
Vielen Dank für diesen Tip.
Bei mir war der Autofokus am DA* 300 defekt.
Durch die große Suchmaschine bin ich auf diesen Artikel gestoßen.
Und es hat tatsächlich funktioniert, nach ein paar Minuten mit dem Fön ging der SDM wieder.
Er ist jetzt zwar recht laut und quitscht etwas aber es hat geklappt.

Viele Grüße
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fix für SDM Problemen
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 21:59 
Offline

Registriert: Do 1. Mai 2014, 23:18
Beiträge: 81
Womit mal wieder bewiesen wäre, dass das Gejammer um den Pentax-SDM nichts als heisse Luft ist - bzw. das Fehlen derselben. :ugly: :mrgreen:
(Sorry, der musste sein :ja: )

vg Joghi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bei Problemen mit dem WLAN der FluCard...
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Dunkelmann
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz